Kinaesthetics Auszeichnung für das Bezirksseniorenwohnheim Bad Hall

Vorreiter in Richtung kompetenzorientierte Pflege
  12.08.18 

Am 09. August konnte das Bezirksseniorenwohnheim Bad Hall die Kinaesthetics-Auszeichnung der European Kinaesthetics Association entgegennehmen.

Seit 2005 schult das oberösterreichische Wohnheim ihre MitarbeiterInnen mit Kinaesthetics. Dank der konsequenten und visionären Ausrichtung der Führungspersonen ist es gelungen, im gesamten Betrieb eine aussergewöhnliche Lernkultur zu entwickeln.
Die MitarbeiterInnen haben eine hohe Kompetenz dafür entwickelt, die Unterstützungen für ihre BewohnerInnen achtsam, lernfördernd und individuell angepasst zu gestalten. Damit leistet das Team einen ausserordentlichen Beitrag zur Gesundheitsentwicklung und Lebensqualität seiner BewohnerInnen und MitarbeiterInnen.

Wir gratulieren der Leitung, dem ganzen Team und den BewohnerInnen zu dieser ausserordentlichen Leistung!

Bezirksseniorenwohnheim Bad Hall - Pionier in kompetenzorientierter Pflege
Bezirksseniorenwohnheim Bad Hall - Claudia Hörzinger Pflegeleitung, Friederike Hager Kinaesthetics-Trainerin, Katharina Fiereder Heimleitung, Cornelia Altreiter-Windsteiger Bezirkshauptfrau
Kinaesthetics Auszeichnung - der European Kinaesthetics Association
Kinaesthetics Auszeichnung Verleihung - Bezirksseniorenwohnheim Bad Hall
Das Bezirksseniorenwohnheim Bad Hall konnte am 9. August 2018 die Kinaesthetics-Auszeichnung der European Kinaesthetics Association EKA entgegennehmen. Der Erfolgsfaktor des Seniorenheims: Führung und Pflegende ziehen am gleichen Strick.

Grasberger, Christine (2018): Bezirksseniorenwohnheim Bad Hall ist Pionier in Sachen kompetenzorientierter Pflege. Kinaesthetics-Auszeichnung. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2018): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 3: Verlag Lebensqualität. S. 60-61.


Bewegung fördern - club.wien.at

Das Wiener Pflegewohnhaus Liesing setzt auf Kinästhetik
  15.06.18 

Die eigene Bewegung bewusst wahrnehmen und gestalten. Das ist sowohl für BewohnerInnen wie auch für Pflegende bedeutend.

Das Bewegungs-Zusammenspiel während der Durchführung ist entscheidend für die Qualität aller Beteiligten.

Leben & Freude - club.wien.at - Das Wiener Stadtmagazin


Hohe Auszeichnung für Kärntner Gailtalklinik Hermagor und LKH Laas zur Staatspreisverleihung 2018

Kinaesthetics-Bildungsprojekt ausgezeichnet mit Jurypreis „KnewLEDGE beyond limits"
  25.05.18 

Der Jurypreis wird an Unternehmen vergeben, welche besonders professionell und engagiert Personal- bzw. Organisationsentwicklung betreiben.

Die vor zehn Jahren von der Gailtalklinik ausgehende Initiative „Kinaesthetics“ in beiden Häusern der KABEG einzuführen, hat zu einer Veränderung im Verhalten und den Verhältnissen geführt. Die positiven Auswirkungen der Einführung dieser „Bewegungslehre“ auf PatientInnen und das Pflegepersonal erzeugte eine Win-Win-Situation mit hoher Breitenwirkung für alle Berufsgruppen und auch für Angehörige.
Das Projekt zeigt, dass engagierte und autonome MitarbeiterInnen viel bewegen können, wenn man sie lässt.


Websiten Gailtalklinik Hermagor und LKH Laas
KABEG Medieninformation - Jurypreis „KnewLEDGE beyond limits“
Jurypreis „KnewLEDGE beyond limits“ anlässlich der Staatspreisverleihung - PDL Doris Kazianka-Diensthuber MAS, Gailtalklinik Hermagor
 - v.l.n.r. P. Salcher (Kinaesthetics Trainerin), M. Wastian (Kinaesthetics Trainerin), C. Allmaier (Personalmanagement Gailtal-Klinik) und D. Kazianka-Diensthuber, MAS (Pflegedirektorin Gailtal-Klinik)

Pflegen mit dem nötigen Know How

Kinaesthetics Pflegende Angehörige - Pflegewerkstatt Linz
  16.05.18 

80 Prozent der zu Pflegenden werden von ihren Angehörigen zu Hause betreut.
Eine Herausforderung, die den pflegenden Angehörigen viel physische und psychische Kraft abverlangt.

Die Pflegewerkstatt des Ordensklinikum der Elisabethinen Linz schult Angehörige in Kinaesthetics Grundkursen für die Pflege zuhause.

Pflegen mit Know How - Kinaesthetics Pflegende Angehörige

Fachzirkel Humanontogenetik

Schritt für Schritt zum Verständnis der Individualentwicklung
  01.05.18 
Kinaesthetics Österreich engagiert sich für die Durchführung des «Fachzirkels Humanontogenetik». Dabei geht es darum, das eingeschliffene, oft defizitär geprägte Denken über Gesundheitsprozesse zu überwinden und ein praxistaugliches Modell der lebenslangen Individualentwicklung entstehen zu lassen.

Grasberger, Christine (2018): Fachzirkel Humanontogenetik. Schritt für Schritt zum Verständnis der Individualentwicklung. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2018): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 2: Verlag Lebensqualität. S. 70.


Kompetenz zeigt Wirkung

Ankündigung Fachtagung
  01.02.18 


Grasberger, Christine (2018): Kompetenz zeigt Wirkung. Ankündigung Fachtagung. In: Stiftung lebensqualität (Hrsg.) (2018): Lebensqualität. Die Zeitschrift für Kinaesthetics. Siebnen, Nr. 1: Verlag Lebensqualität. S. 65.