Ausbildung Kinaesthetics-TrainerInnen Stufe 1

Gratulation zum erfolgreichen Abschluss für 13 neue Kinaesthetics-TrainerInnen
  20.11.18 

Am 09. November haben 13 Kinaesthetics-TrainerInnen ihre einjährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.
Sie stammen aus den Berufsbereichen:
- Akut-, Intensiv-, Langzeit und Altenpflege
- Behindertenbetreuung
- Physiotherapie und
- Pflegeforschung

Im Rahmen einer bewegten Abschlussversanstaltung stellten die frischgebackenen Kinaesthetics-TrainerInnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz ihren umfangreichen Kompetenzzuwachs dar. Sie präsentierten den geladenen Gästen eindrucksvolle Beispiele aus der Praxis:
Kompetenzentwicklung für sich selbst und mit KlientInnen sowie Lernen mit MitarbeiterInnen.

Wir gratulieren den Kinaesthetics-TrainerInnen Stufe 1 herzlich zum bestandenen Abschluss.

Die Ausbildung zielt direkt auf Pflegerische Kernkompetenzen, findet nach einem einheitlichen europäischen Curriculum statt und ist in Österreich als GuKG Weiterbildung Kinästhetik anerkannt.

Liebe Trainerin, lieber Trainer!

Der Ressourcenpool „Curriculum und Forschung“ hat im Jahr 2017 das langfristig angelegte KOFL-Projekt gestartet.
Es geht um die Entwicklung eines Online-Fachlexikons zu den Fachgebieten der Kinästhetik, der Kybernetik und anderer Bezugswissenschaften. Nach intensiven Vorbereitungsarbeiten wird es jetzt allen interessierten TrainerInnen offiziell zur Verfügung gestellt.

Das Projekt verfolgt hauptsächlich zwei Ziele:

1. Das KOFL soll die Möglichkeit bieten, sich über die aktuelle und historische Faktenlage, aber auch über Erfahrungswissen im Zusammenhang mit der Kinästhetik zu informieren.
Gegenwärtig gibt es veröffentlichte und unveröffentlichte Fachliteratur, Erfahrungsberichte und anderes mehr, doch es ist nicht einfach, zu den verstreuten Informationen zu spezifischen Fachthemen zu gelangen. Diesbezüglich setzt sich das KOFL zum Ziel, solche Informationen zu sammeln, lexikalisch aufzubereiten und durch einen einfachen Klick auf entsprechende Stichworte allen Interessierten zur Verfügung zu stellen.

2. Das KOFL soll ein Werkzeug für den fachlichen Austausch und die gemeinsame Entwicklung sein.
Jede TrainerIn kann im KOFL Diskussionsbeiträge veröffentlichen und in Zusammenarbeit mit dem KOFL-Redaktionsteam das Anlegen neuer Artikel- oder Diskussionsseiten initiieren oder neue Artikel(teile) verfassen. Zudem sind Diskussionsbeiträge nicht nur auf der fachlich-inhaltlichen Ebene, sondern auch auf der konzeptionellen Ebene der Gestaltung des Lexikons und seiner Möglichkeiten erwünscht. Ein Online-Lexikon hat den großen Vorteil, dass es nicht unveränderlich wie ein Druckerzeugnis ist, sondern auf allen Ebenen eine dynamische Entwicklung erlaubt.

Das KOFL und seine Konzeption wurden so selbsterklärend und transparent als möglich angelegt. Deshalb lädt Sie jetzt die ganze Projektgruppe kurzerhand herzlich ein, den aktuellen Stand des Projekts zur Kenntnis zu nehmen und bei ihm mitzutun.
Die Adresse lautet „wiki.kinaesthetics.de“, der URL ist https://wiki.kinaesthetics.de/wiki/Kinaesthetics-Online-Fachlexikon.

Selbstverständlich ist das KOFL noch weit vom Ziel eines umfassenden Kinästhetik-Lexikons entfernt. Die Projektgruppe hofft aber, diesem Ziel in den kommenden Jahren in fruchtbarer Netzwerkarbeit Schritt für Schritt näher zu kommen, und freut sich über jeden konstruktiven Beitrag.

Kinaesthetics Auszeichnung für das Bezirksseniorenwohnheim Bad Hall

Vorreiter in Richtung kompetenzorientierte Pflege
  12.08.18 

Am 09. August konnte das Bezirksseniorenwohnheim Bad Hall die Kinaesthetics-Auszeichnung der European Kinaesthetics Association entgegennehmen.

Seit 2005 schult das oberösterreichische Wohnheim ihre MitarbeiterInnen mit Kinaesthetics. Dank der konsequenten und visionären Ausrichtung der Führungspersonen ist es gelungen, im gesamten Betrieb eine aussergewöhnliche Lernkultur zu entwickeln.
Die MitarbeiterInnen haben eine hohe Kompetenz dafür entwickelt, die Unterstützungen für ihre BewohnerInnen achtsam, lernfördernd und individuell angepasst zu gestalten. Damit leistet das Team einen ausserordentlichen Beitrag zur Gesundheitsentwicklung und Lebensqualität seiner BewohnerInnen und MitarbeiterInnen.

Wir gratulieren der Leitung, dem ganzen Team und den BewohnerInnen zu dieser ausserordentlichen Leistung!

Bezirksseniorenwohnheim Bad Hall - Claudia Hörzinger Pflegeleitung, Friederike Hager Kinaesthetics-Trainerin, Katharina Fiereder Heimleitung, Cornelia Altreiter-Windsteiger Bezirkshauptfrau
Kinaesthetics Auszeichnung - der European Kinaesthetics Association
Kinaesthetics Auszeichnung Verleihung - Bezirksseniorenwohnheim Bad Hall

Die 15. Kinaesthetics Fachtagung «Kompetenz zeigt Wirkung» brachte aktuelle wissenschaftliche Forschungsergebnisse der Fachhochschule Sankt Gallen, Fragestellungen aus der Praxis und Erfolgreiches aus der Organisationsentwicklung zusammen.

Kinaesthetics Forschungsergebnisse zielen direkt auf die Kernkompetenz von Pflege und Betreuung, sind zukunftsweisend und bringen Pflege-Kern-Kompetenzen kurz und prägnant auf den Punkt.

Qualitätssiegel EBQ und Ö-Cert

Erwachsenenbildung mit Qualitätsgarantie
  02.07.18 

Bereits zum 3. Mal wurde Kinaesthetics Österreich mit dem Qualitätssiegel des IBE der Kepler Universität Linz ausgezeichnet und ist somit eine zertifizierte Erwachsenen- und Weiterbildungseinrichtung.

Darauf aufbauend wurde auch die österreichweite Anerkennung unserer Qualitätsmaßnahmen mit dem Ö-Cert bestätigt.
Diese Auszeichnung legt österreichweit Qualitätsstandards für Erwachsenenbildungorganisationen fest und schafft Transparenz für Bildungsinteressierte und für FördergeberInnen.

TeilnehmerInnen von Kinaesthetics Aus-, Fort- und Weiterbildungen können dadúrch finanzielle Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen.


https://www.kinaesthetics.at/40bildungskalender.cfm
Ö-Cert Zertifikat
Ö-Cert - Qualitätsrahmen für Erwachsenenbildung in Österreich
EBQ Qualitätssiegel - Verliehen vom IBE der Kepler Universität Linz

Hohe Auszeichnung für Kärntner Gailtalklinik Hermagor und LKH Laas zur Staatspreisverleihung 2018

Kinaesthetics-Bildungsprojekt ausgezeichnet mit Jurypreis „KnewLEDGE beyond limits"
  25.05.18 

Der Jurypreis wird an Unternehmen vergeben, welche besonders professionell und engagiert Personal- bzw. Organisationsentwicklung betreiben.

Die vor zehn Jahren von der Gailtalklinik ausgehende Initiative „Kinaesthetics“ in beiden Häusern der KABEG einzuführen, hat zu einer Veränderung im Verhalten und den Verhältnissen geführt. Die positiven Auswirkungen der Einführung dieser „Bewegungslehre“ auf PatientInnen und das Pflegepersonal erzeugte eine Win-Win-Situation mit hoher Breitenwirkung für alle Berufsgruppen und auch für Angehörige.
Das Projekt zeigt, dass engagierte und autonome MitarbeiterInnen viel bewegen können, wenn man sie lässt.


Websiten Gailtalklinik Hermagor und LKH Laas
KABEG Medieninformation - Jurypreis „KnewLEDGE beyond limits“
Jurypreis „KnewLEDGE beyond limits“ anlässlich der Staatspreisverleihung - PDL Doris Kazianka-Diensthuber MAS, Gailtalklinik Hermagor
 - v.l.n.r. P. Salcher (Kinaesthetics Trainerin), M. Wastian (Kinaesthetics Trainerin), C. Allmaier (Personalmanagement Gailtal-Klinik) und D. Kazianka-Diensthuber, MAS (Pflegedirektorin Gailtal-Klinik)

Kybernetik und Kinästhetik - Neuauflage

Stefan Marty-Teuber, Stefan Knobel
  09.05.18 

Liebe TrainerInnen,

das Buch "Kybernetik und Kinästhetik" von Stefan Marty-Teuber und Stefan Knobel ist in gebundener Form neu erschienen und ab sofort im öffentlichen Shop und Buchhandel erhältlich.

Die Neuauflage beinhaltet Quellenangaben, Literaturverzeichnisse und ISBN und entspricht damit dem wissenschaftlichen Standard.

Alle Kinaesthetics-TrainerInnen erhalten eine gebundene Ausgabe des Buches in ihrer nächsten TrainerInnen-Bildung.



  12.01.18 

Mit großer Freude übernahm Kinaesthetics Österreich 2018 das EBQ - das Qualitätssiegel
des Institutes für Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung der Johannes Kepler Universität Linz.

Das Qualitätssiegel wurde Kinaesthetics Österreich bereits zum dritten Mal verliehen.
Es ist Bestätigung für nachgewiesene Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems.

Besonders freuen wir uns über den Erhalt der Gesamtpunkteanzahl und über ausgewiesene Stärken:
- Interdisziplinär gestaltete Organisationsstrukturen, die Entscheidungsprozesse transparent nachvollziehbar machen.
- Aktuelle Themen von gesellschaftlicher Relevanz werden in Form von Projekten aufgegriffen und fließen in die Bildungsangebote ein.

EBQ - Qualitätssiegel des Institutes für Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung der Johannes Kepler Universität Linz
EBQ Qualitätssiegel - Beirat und Geschäftsleitung Kinaesthetics Österreich